x

* Pflichtfelder

TPM – Mit BOOM auf der Jagd nach Verschwendung

Verluste erkennen und sie vermeiden: Das Instandhaltungssystem TPM (Total Productive Maintenance) hat sich der Jagd nach der Verschwendung verschrieben – und lässt sich auf Basis von BOOM-Lösungen implementieren.

Eine Toyota-Tochter war es, die in den 60ern mit Qualitäts- und Produktivitäts-Problemen haderte: Die Firma Nippondenso hatte eine Vielzahl von Schwachstellen in Bezug auf Effizienz und Qualität, sowie Schwierigkeiten mit der zunehmenden Automatisierung – die Mitarbeiter der gesonderten Instandhaltungsabteilung stießen in der Folge schon bald an ihre Kapazitätsgrenzen: Toyota machte daraufhin die Mitarbeiter der Produktion für die Instandhaltung mitverantwortlich – „Total Productive Maintenance“ (TPM) war geboren. Im Fokus des Managementsystems steht die Anlageneffektivität und die Verlängerung der Lebensdauer von Maschinen. Anstelle von Instandhaltungsspezialisten, die erst im Fall einer Störung verständigt werden, sorgen direkt die Produktionsmitarbeiter für wesentliche Elemente der Instandhaltung.Diese werden direkt darauf geschult, Teile der Instandhaltungsarbeiten selbst durchzuführen. Die eigentlichen, angekündigten Instandhaltungsmaßnahmen werden weiterhin durch die entsprechende Abteilung durchgeführt, allerdings entfällt das kurzfristige Einschreiten. Dadurch entsteht eine autonome Instandhaltung, die – stark vereinfacht – gemeinsam mit präventiver Instandhaltung und auf Kennzahlen basierenden Maßnahmen TPM bildet.

Instandhaltung neu denken

Der Produktion kommt dadurch eine neue Rolle zu: Teilweise werden Instandhaltungstätigkeiten selbst durchgeführt, was auch zu Verbesserungen von Anlagen und Prozessen führt. Darüber hinaus werden präzisere Störungsbeschreibungen erstellt, eigenverantwortliche Schwachstellenbeseitigung forciert – sowie eine stärkere Mitverantwortung für die Zielerreichung (messbar am OEE) innerhalb des Produktionsteams aufgebaut.

Zertifizierung

Die Instandhaltung kann sich hingegen stärker auf die eigentliche Verbesserung von Anlagen und Maschinen konzentrieren – sowie sich vollumfänglich auf eine moderne, zukunftsgerechte Instandhaltungsstrategie fokussieren, was auch im Interesse von BOOM Software ist: Mit zertifizierten TPM-Coaches und Instandhaltungslösungen, die für TPM entscheidende Kennzahlen aufbereiten, kann das Managementsystem durch BOOM-Unterstützung auch bei Ihnen Einzug halten. Dafür verfügt BOOM Software auch über entsprechendes Know-how im Team: Zertifizierungen zum TPM-Coach wurden von insgesamt sieben BOOM-Mitarbeitern erfolgreich abgelegt – um Ihre Lösung TPM-konform und individuell zu gestalten.